Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen auf den Seiten der SPD Neulußheim


Wir bieten Ihnen hier einen Überblick über die Arbeit der SPD Neulußheim.
Sie finden hier die Termine, die aktuellen Projekte und die Ansprechpartner in Neulußheim.
Nutzen Sie unsere Seiten zu Ihrer Information und zur Diskussion.

 

17.02.2019 in Topartikel Ortsverein

Großer Bahnhof für langjährige SPD-Mitglieder

 

Dieter Merkl für 70 Jahre und Günter Schöner für 50 Jahre Verbundenheit zur Sozialdemokratie geehrt 

Zahlreiche Gäste waren an diesem Samstagnachmittag gekommen, um Mitglieder für langjährige Zugehörigkeit zur SPD zu ehren. 

Der 1. Vorsitzenden Miriam Walkowiak war es eine besondere Freude, die insgesamt sechs Jubilarinnen und Jubilare begrüßen zu dürfen. Als Ehrungspaten waren der Bundestagsabgeordnete Lothar Binding, der Landtagsabgeordneter Daniel Born sowie der ehemalige Bundestagsabgeordnete, Prof. Dr. Hartmut Soellnach Neulußheim gekommen. Auch die Europakandidatin der SPD für den Rhein-Neckar-Kreis, Dominique Odar, sowie Sozialdemokraten aus den benachbarten Ortsvereinen ließen sich dieses Ereignis nicht entgehen.

Für die musikalische Note sorgte Mundartsänger Charly Weibel aus Reilingen, der mit seinen sozialpolitisch geprägten, aber auch immer heiteren Stücken für das ein oder andere Schmunzeln im Gesicht der Anwesenden sorgte. 

Renate Langham und Mathias Burger wurden von Ehrungspaten MdL Daniel Born für 10-jährige Zugehörigkeit zur SPD geehrt. Es sei eine kluge Entscheidung von Renate Langham gewesen, nach langen Jahren Mithilfe bei Veranstaltungen ohne Parteizugehörigkeit, dann eben auch in die SPD einzutreten. 

Mathias Burger kandidierte vor 10 Jahren erstmals auf der SPD-Gemeinderatsliste und sah in seinem Beitritt hier die logische Konsequenz. Sein sozialdemokratisches Grundverständnis lebe er als Betriebsrat und ist als Beisitzer im SPD-Vorstand tätig. 

Die Ehrung für die 25-jährige Mitgliedschaft nahm der Bundestagsabgeordnete Lothar Binding vor.

Alexandra Böhm sei die Sozialdemokratie quasi in die Wiege gelegt worden: In ihrem Elternhaus würden die Werte der SPD gelebt. Nach ihrem Beitritt gründete sie die Juso-AG im Raum Hockenheim, die zeitweise die mitgliederstärkste Juso-Gliederung im Rhein-Neckar-Kreis war. 

Fritz Brömmer, der 1994 bei seiner ersten Kandidatur zum Gemeinderat direkt gewählt wurde und bis 1999 im Gemeinderat saß, zeigte auch hier, wie in seiner Freizeit im Fußballsport, Mannschaftsgeist. Vorbild dazu sei ihm der verstorbene Bürgermeister Gerhard Greiner gewesen. Sein Wunsch, große Ideen der Partei sollten besser nach vorne getragen werden, vor allem mit Geschlossenheit. Sein Fazit für sich persönlich ganz klar: Ich bin Sozialdemokrat. 

Günter Schöner: 50 Jahre Verantwortung für die Menschen

Eine sehr persönliche Laudatio auf Günter Schöner hielt Daniel Born. In 50 Jahren Mitgliedschaft habe Günter Schöner enormes geleistet und Verantwortung an vielen Stellen getragen. Ob Anfang der 70er-Jahre noch im Ortsverein Reilingen als Vorsitzender oder später dann als Garant für den Ortsverein Neulußheim. Daniel Born stellte Günter Schöner vor als heimatverbunden und bodenständig, gleichzeitig aber stets bereit, seine Erfahrungen und sein großes Wissen aus seinem Berufsleben auch lokal einzubringen. In seiner fast 20-jährigen Tätigkeit als Gemeinderat habe er die Gemeinde mitgestaltet.  

Zu allen Zeiten war und ist er Feuer und Flamme für seine SPD, um das Leben für die Bürgerinnen und Bürger Neulußheims gut zu machen. Dazu gehöre auch, dass seine Frau Renate mit ihrer ganzen Persönlichkeit hinter ihm steht.  

Günter Schöner dankte für die ehrenden Worte ebenso wie für den großen Applaus. Nicht immer sei seine Arbeit von eitler Freude begleitet gewesen. Dennoch fühle er sich seinem Ortsverein in besonderer Weise verpflichtet. 

Dieter Merkl - 70 Jahre Treue zur Partei

Die sozialdemokratischen Grundsätze wie Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität waren auch für Dieter Merkl keine leeren Worte sondern wurden im Alltag gelebt.
Prof. Dr. Hartmut Soell hielt die Laudatio und nahm die Anwesenden mit auf einen Streifzug durch die politische Geschichte der letzten Jahrzehnte.  

70 Jahre Parteimitgliedschaft seien etwas ganz Außerordentliches und er könne sich nicht daran erinnern, so eine hohe Ehrung schon einmal vorgenommen zu haben. Umso mehr freute er sich, Dieter Merkl, den er schon seit Jahrzehnten kenne, auszeichnen zu dürfen. Gerne erinnerte er sich beispielsweise an die Episode, als eine Delegation des Ortsvereins, darunter Merkl, mit Soell zur Wahlkampfunterstützung zu den letzten Volkskammerwahlen in der DDR reiste. Mit seiner langen Erfahrung habe Dieter Merkl auf seinem langen Lebensweg die Demokratie unseres Landes verteidigt. 

Merkl, der in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiern kann, ist schon mit 17 Jahren in die IG Metall eingetreten und bald zur SPD gekommen. Neben seinem politischen Engagement war er lange Jahre aktiv als Trainer der Jugendschützen in Eppelheim und Sandhausen und begleitete seine Schützlinge sogar zweimal zu den Olympischen Spielen 1956 und 1960.Verantwortung, die er immer gerne getragen habe. Im Ortsverein war er eher der Kümmerer und mit Rat und Tat immer da, wenn es galt zu helfen. 

Selbstverständlich erhielten alle Jubilarinnen und Jubilare eine Ehrenurkunde sowie ein Präsent des Ortsvereins. Und nach all den ehrenden Worten und Eröffnung des deftigen Büfetts konnte man mit den Jubilaren all das Erlebte in den vielen Jahren der Mitgliedschaft Revue passieren lassen. 

rhw

 

Geehrt wurden: 

Für 10 Jahre Mitgliedschaft:        Renate Langham, Mathias Burger
Für 25 Jahre Mitgliedschaft:        Alexandra Böhm, Fritz Brömmer
Für 50 Jahre Mitgliedschaft:        Günter Schöner
Für 70 Jahre Mitgliedschaft:        Dieter Merkl

 

 

 

rhw

28.01.2019 in Ortsverein

Ehrungsnachmittag am Samstag, 9.2., 16.00 Uhr im Haus der Feuerwehr

 

SPD Ortsverein lädt ein:
155 Jahre SPD Mitgliedschaft 

Grundsätze wie  Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind für die Neulußheimer Sozialdemokraten keine leeren Worte sondern werden im Alltag gelebt.  

Das gilt auch für die Sozialdemokraten, die in diesem Jahr für langjährige Mitgliedschaft geehrt werden. Zu den 10- und 25-jährigen Jubiläen gilt es auch zwei Männer zu ehren, die vor 50 und 70 Jahren in die Sozialdemokratische Partei eingetreten sind. Mitglieder, die durch ihre Zugehörigkeit und ihre aktive Mitarbeit den Ortsverein dazu gemacht haben, was er heute ist. Gelebte Gemeinschaft für die Ziele der Sozialdemokratie.  

Dem SPD Ortsverein Neulußheim mit seiner 1. Vorsitzenden Miriam Walkowiak ist es deswegen nicht nur eine Verpflichtung, sondern auch eine Ehre, all diese Frauen und Männer in einer Feierstunde zu ehren. Einige Ehrengäste haben ihr Kommen angekündigt, um die Ehrungen vorzunehmen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Charly Weibel aus Reilingen umrahmt musikalisch den Ehrungsnachmittag, der am Samstag, 9. Februar 2019 um 16.00 Uhr im Haus der Feuerwehr, Kornstraße 65, stattfindet.  

Mitglieder und Freunde des SPD Ortsvereins sind herzlich zum Ehrungsnachmittag eingeladen. Der Saal im Haus der Feuerwehr ist barrierefrei erreichbar. 

Geehrt werden: 

Für 10 Jahre Mitgliedschaft:          Renate Langham, Mathias Burger
Für 25 Jahre Mitgliedschaft:          Alexandra Böhm, Fritz Brömmer
Für 50 Jahre Mitgliedschaft:          Günter Schöner
Für 70 Jahre Mitgliedschaft:          Dieter Merkl

20.01.2019 in Ortsverein

Gleichberechtigung – 100 Jahre Wahlrecht in Deutschland

 

„Die Göttliche Ordnung“ - ein Filmabend - musikalisch begleitet durch den Frauenchor „Women´s Voice“ 

Viele Neulußheimer Bürger erinnern sich noch gut an das Kino in der St. Leoner Straße, das heute nur noch Geschichte ist und jetzt an seinem ehemaligen Standort ein moderner Neubau entsteht. 

Umso schöner war es, dass die Neulußheimer Sozialdemokraten im Haus der Feuerwehr die dortige Leinwand nutzten, um einen preisgekrönten Film zur Einführung des Frauenwahlrechts in der Schweiz zu präsentieren. Die Schweiz an sich ein Musterland, die Einführung des Frauenwahlrechts kam aber erst 1971.   

Vor rund 100 Jahren wurde in Deutschland die entscheidende Voraussetzung geschaffen, mit der die Gleichberechtigung erst denkbar wurde, so die 1. Vorsitzende Miriam Walkowiak in ihrer kurzen Begrüßung. In einer Feierstunde des Bundestages wurde tags zuvor daran erinnert.

Nach langem und hartem Kampf engagierter Frauen aus allen Teilen der Bevölkerung, getragen von einer Frauenbewegung aus evangelischen, katholischen, jüdischen und sozialdemokratischen Frauenvereinen, die sich für Gleichberechtigung, Bildungschancen und das politische Wahlrecht einsetzten, wurde vor 100 Jahren das Frauenwahlrecht in Deutschland eingeführt. 

Und was passte als I-Tüpfelchen zu so einem Thema der Frauenbewegung ? Starke Frauenstimmen. Mit dem Power-Frauenchor Women´s Voice unter der Leitung seines Dirigenten Bernd Schmitteckert kamen Lieder wie Proud Mary, einer Frau, die alleine ihren Weg ging und das Lied um einen Wiederling, Creep,  zum Vortrag.  Und was passte noch besser zum Thema als das Lied von Nena „Wunder gescheh´n, ich habs gesehn“. 

Der Spielfilm „Die Göttliche Ordnung“ zeigte mit ironischen und humorvollen Zwischentönen die späte Einführung des Frauenwahlrechts in der Schweiz am 7.2.1971.

Eine berührende und witzige Homage an die Gleichberechtigung. Die jüngeren Zuschauer konnten sich kaum vorstellen, wie sich das Leben früher in den Familien abspielte. Bei den älteren Zuschauern sah man des öfteren ein Nicken, ja, so war das, der Vater war der Versorger und hatte auch das Sagen.  

Vor einhundert Jahren haben Frauen das Wahlrecht in Deutschland erkämpft. Wofür müssen Frauen heute noch kämpfen ? Viel wurde in den 100 Jahren erreicht, so Miriam Walkowiak. Nachwievor fehlt in Politik und Wirtschaft ein höherer Frauenanteil. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit ist auch noch nicht überall, trotz Gesetz, angekommen.

Rechtspopulisten streben mit den drei K = Kinder, Kirche, Küche eine Rolle rückwärts an. 

Angeregte Gespräche in geselliger Runde und wie es sich für einen Kinobesuch gehört bei Popcorn und erfrischenden Getränken, rundeten den Filmabend der Neulußheimer Sozialdemokraten ab.

Neza Yildirim

Neza Yildirim

Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen

Daniel Born - Ihr Landtagsabgeordneter

SPD Neulußheim auf Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

16.03.2019, 11:00 Uhr - 16:00 Uhr Jahreshauptversammlung der SPD Rhein-Neckar
Vorschlag zur Tagesordnung Begrüßung und Grußworte Konstituierung Antragsberatung …

Alle Termine