Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen auf den Seiten der SPD Neulußheim


Wir bieten Ihnen hier einen Überblick über die Arbeit der SPD Neulußheim.
Sie finden hier die Termine, die aktuellen Projekte und die Ansprechpartner in Neulußheim.
Nutzen Sie unsere Seiten zu Ihrer Information und zur Diskussion.

 

10.12.2018 in Topartikel Ortsverein

Gewinner des Mundarträtsels ermittelt

 

Zomme zaggerä – zusammen diskutieren, das stand bei unserem beliebten  Dämmerschoppen natürlich im Mittelpunkt. Aber auch die Preisverleihung an die drei Gewinner des Mundarträtsels, das beim Sommerfest der Sozialdemokraten im September großen Anklang gefunden hatte. 

Vorsitzende Miriam Walkowiak und Vorstandsmitglied Dagmar Engelhardt übergaben die Preise und freuten sich über die wieder einmal große Resonanz für das beliebte Preisrätsel.  Es gab mehrere richtig ausgefüllte Teilnahmebogen, so dass am Ende das Los entschied. Der erste Preis ging in diesem Jahr an Anika Hirsch. Sie durfte ein großes  Paket mit Leckereien für die ganze Familie entgegen nehmen und auch die beiden weiteren Gewinner, 2. Preis an Peter Sieber und 3. Preis an Ines Thorn, freuten sich über etwas kleinere Pakete mit italienischen Leckereien.

Das war eine super Idee mit dem winterlichen Dämmerschoppen von euch Sozialdemokraten“, so ein Gast, der lässig mit seinem Glühwein am Tisch stand. Ich hoffe, es gibt wieder einen sommerlichen Dämmerschoppen ?  Das ganze Drumherum hier am Bahnhof, toll. Und das noch alles „fer umme“ ! Sprachs, fütterte das aufgestellte Sparschwein und verabschiedete sich mit mit einem herzlichen Dank für einen geselligen und genussvollen Abend.

 

07.12.2018 in Ortsverein

Winterlicher Dämmerschoppen mit unterhaltsamen Tönen von Stefan Zirkel

 

Vor Ort Begegnung der Neulußheimer Sozialdemokraten mal ganz anders:

Gewinner des Mundarträtsels  ermittelt  - Zomma zaggarä 

Warum sollte das, was im Sonmmer mit erfrischenden Getränken, guten Gesprächen bei herrlichem Sommerwetter großen Anklang gefunden hatte, nicht auch in der Vorweihnachtszeit  funktionieren ? Und wie das funktionierte !  

Über 100 Neulußheimer folgten in den frühen Abendstunden den am Rand des Gebäudes aufgestellten Lichtergläser. Sie zeigten den Weg in den Garten der Kulturstätte Neulußheims, dem Alten Bahnhof zur angekündigten Vor Ort Begegnung der Neulußheimer Sozialdemokraten in Form eines winterlichen Dämmerschoppens.  

Heller Kerzenschein und ein flackerndes Feuer in zwei großen Schalen luden ein, entweder drinnen oder draußen den vorweihnachtlichen Abend zu genießen. Regen war nicht angesagt und trotz der milden Temperaturen des Tages genossen die Gekommenen den heißen Winzerglühwein. Und wer keinen heißen Roten mochte, bekam einen wohltemperierten Roten für sein Weinglas angeboten. Und das deftige Knabbergebäck kam dazu auch bestens an. 

Gekommen waren die Gäste, um bei interessanten zwanglosen Gesprächen den Tag ausklingen ließen. Ob Politik, Ortsgeschehen oder einfach das Plaudern mit Nachbarn über das in wenigen Wochen zu Ende gehende Jahr, das war Entpannung  pur.

Nebeneffekt dabei war, mit neuen Nachbarn und Menschen Kontakt zu knüpfen, die man nur vom Sehen her kannte.  Auch den anwesenden Gemeinderäten konnte man ganz zwanglos und entspannt Fragen zur Gemeindepolitik stellen. Und Themen gibt es in Neulußheim ja reichlich. 

Aus anderen Ortsvereinen und dem Kreis konnte die 1. Ortsvereinsvorsitzende Miriam Walkowiak am Tag des Ehrenamts einige Gäste begrüßen und MdB Lothar Bindung unterbrach, von Stuttgart kommend seine Fahrt, um beim Dämmerschoppen zwar keinen Glühwein sondern einen leckeren heißen Apfelpunsch zu genießen. 

Miriam Walkowiak nutzte den Tag des Ehrenamtes, um Dank an all diejenigen zu sagen, die sich auch in Neulußheim aktiv und ehrenamtlich für die Gesellschaft engagieren und wünschte allen einen wunderschönen Abend. 

Zum Gelingen hatte aber auch Stefan Zirkel aus Wiesloch an seiner Gitarre beigetragen. Neben akustischer Popmusik, Coversongs aus den 50er Jahren oder eigenen deutschen Titeln, die leichte Hintergrundmusik trug ganz zur entspannten Atmosphäre des Abends bei. Und zu weihnachtlichen Klängen wie „Winterwonderland“ summte man doch allzu gerne mit.

03.12.2018 in Fraktion

Bericht unserer Fraktion

 

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu und rückblickend zeigt sich, dass der engagierte Einsatz der SPD-Fraktion zum Wohle unserer Gemeinde bei zahlreichen Entscheidungen Früchte trägt. Sei es in der strukturellen Entwicklung von Neulußheim, bei der Kinderbetreuung, bei unseren Bildungseinrichtungen, bei der Unterstützung des Ehrenamtes oder in Personalfragen.

Kinderbetreuung und Schule

Ein Dauerthema seit vielen Jahren ist die Betreuung unserer Kinder in der Gemeinde. So auch in diesem Jahr. Gingen wir anfangs noch davon aus, dass mit der Einrichtung der Kleinkinderbetreuung an der Lußhardtschule der Platzbedarf mittelfristig gedeckt ist, wurden wir recht schnell eines Besseren belehrt. Da Notlösungen auch Geld kosten und nur von kurzer Beständigkeit sind, hat sich die SPD-Fraktion vehement dafür eingesetzt, dass die Erweiterung an der Lußhardtschule nicht in Form einer Containeranlage, sondern als massives Gebäude errichtet werden soll. Eine Entscheidung, die zwar etwas mehr kostet aber von großer Nachhaltigkeit ist.

Ferner fand die Neugestaltung des Außengeländes der Kindertagesstätte „Pusteblume“, als auch die Erneuerung des gesamten Sanitärbereichs in der Lußhardtschule unsere Zustimmung.

Bauvorhaben für die Zukunft

Die Sanierung und der Umbau der Hardthalle gehen ihrem Ende zu und es ist gelungen, alle Bauarbeiten bei laufendem Spielbetrieb in der Halle umzusetzen. Den Abschluss bilden die Neugestaltung des Foyers und die Einrichtung des Cateringbereiches.

Auch bei der Planung der neuen Kultur- und Sporthalle an der Hardthalle fanden die Vorschläge der SPD-Fraktion breite Zustimmung. Soll doch diese Halle neben der Barrierefreiheit und einem Bühnenanbau auch unter bauökologischen Gesichtspunkten zukunftsweisend und von großer Nachhaltigkeit sein.

In Neulußheim zu wohnen, ist sehr gefragt, weshalb wir schon lange darauf drängen, dass neuer Wohnraum geschaffen wird. So haben wir die Erschließungsplanung für das Baugebiet „Zeppelinstraße West“ mit auf den Weg gebracht. Ferner haben wir es geschafft, dass sich der Gemeinderat intensiv damit beschäftigt, wie wir in Neulußheim den sozialen Wohnungsbau vorantreiben können, denn bezahlbare Mietwohnungen sind hier Mangelwahre.

Die weitere Sanierung unserer Gemeindestraßen ist ebenfalls Dauerthema im Ratsgremium. Hier besteht nach wie vor großer Bedarf. Aber auch was die Sicherheit für unsere schwächeren Verkehrsteilnehmer anbelangt, müssen wir handeln. Hier setzt sich unsere Fraktion stark dafür ein, dass das von der SPD entwickelte Verkehrsberuhigungskonzept berücksichtigt und schrittweise umgesetzt wird.

Ohne Ehrenamt geht nichts

Dass eine Gemeinde wesentlich vom Ehrenamt lebt ist unbestritten. Diese in gebührender Form anzuerkennen ist nicht immer gegeben. Aus diesem Grund setzt sich unsere Fraktion immer wieder mit Nachdruck dafür ein, dass dies geschieht, sei es bei der Entschädigung für den Einsatz unserer freiwilligen Feuerwehr, bei der Flüchtlingshilfe oder bei den Vereinen.

Dazu gehört auch eine transparente Kommunalpolitik, um alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in das Geschehen und Werden der Gemeinde  einzubinden. Auch das haben wir im zurückliegenden Jahr immer wieder eingefordert.

Personalwechsel

Schon zu Beginn des Jahres stand fest, dass Klaus Maier im Herbst in Altersteilzeit geht und es nicht einfach sein wird, geeignete Nachfolger zu finden. Sein Organisationstalent, sein leidenschaftliches Engagement und sein Helferteam haben den Kulturtreff in den vergangenen 20 Jahren weit über die Grenzen der Gemeinde bekannt gemacht und uns war klar, dass diese Aufgabe mit 450 Euro Jobs nicht zu schaffen ist. Umso erfreuter sind wir, dass mit Alexandra Özkalay eine Frau ins Rathaus kam, die sich dieser Herausforderung stellt und breite Unterstützung erhält.

Auch Maggie Scheckeler vom Jugendtreff Point verließ nach rund 20 Jahren die Gemeinde und es ist unserer Fraktion sehr daran gelegen, dass die Neubesetzung diese Stelle ohne Einschränkungen erfolgt. Da dies jedoch länger dauert, als gedacht, muss die aktuelle Vakanz ehrenamtlich überbrückt werden. Das gelingt den jungen Engagierten hervorragend. Dieser Einsatz erhält von uns große Anerkennung und Unterstützung.

Doch auch die SPD-Fraktion blieb von Personalwechsel nicht verschont. Anfang des Jahres legte Dagmar Engelhardt nach fast 25 Jahren ihr Ehrenamt nieder. Sie hat deutliche Spuren in unsere Gemeinde hinterlassen, sei es ihr Einsatz für unsere Bildungsstätten und Kindergärten oder, ganz konkret, die Kinderferienbetreuung, die sie mit ins Leben rief und in den Anfangsjahren ehrenamtlich organisiert hat. Tröstlich ist, dass mit Annette Schmid die Fraktion eine ebenfalls engagierte Nachfolgerin bekam.

Ausblick 2019

Im neuen Jahr sind Kommunalwahlen und alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgefordert hier die für sie besten Kandidatinnen und Kandidaten in den Gemeinderat zu wählen.

Wir möchten Neulußheim auf zukünftige Aufgaben und Herausforderungen vorbereiten, das heißt, zusammen mit allen interessierten Neulußheimern aktiv Zukunft gestalten und mit Weitblick planen.

In diesem Sinne wünschen wir - Ihre SPD-Fraktion - Ihnen eine ruhige Adventszeit, besinnliche Feiertage und einen fröhlichen Jahreswechsel.

 

Neza Yildirim

Neza Yildirim

Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen

Daniel Born - Ihr Landtagsabgeordneter

SPD Neulußheim auf Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

16.12.2018, 11:00 Uhr Juso-Landesausschuss

19.12.2018, 18:30 Uhr Juso-Landesvorstandssitzung

07.01.2019, 10:00 Uhr Spitzentreffen mit Malu Dreyer

Alle Termine