Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen
auf den Seiten der
SPD Neulußheim

Wir bieten Ihnen hier einen Überblick über die Arbeit der SPD Neulußheim.
Sie finden hier die Termine, die aktuellen Projekte und die Ansprechpartner in Neulußheim.
Nutzen Sie unsere Seiten zu Ihrer Information und zur Diskussion.
 
 

27.03.2017 in Ortsverein

Vorstandswechsel: Miriam Walkowiak folgt Günter Schöner

 

Fünf neue Mitglieder im Jubiläumsjahr begrüßt

 

Landtagsabgeordneter Daniel Born und Bundestagskandidatin Neza Yildirim wurden ebenso herzlich durch den Vorsitzenden Günter Schöner begrüßt, wie alle zur Jahreshauptversammlung zahlreich erschienenen Mitglieder. Stolz und erfreut sei er über fünf neue Mitglieder, die den Ortsverein weiter stärken.

Die Würdigung des im vergangenen Jahr nach 55jähriger Parteizugehörigkeit verstorbenen Karl-Heinz Butz stand zu Beginn der Versammlung.

Rückblick des Vorsitzenden

In seinem Bericht streifte Schöner kurz die im Januar mit Festrednerin Arbeitsministerin Andrea Nahles stattgefundene Jubiläumsmatinee und die hervorragende Organisation der Veranstaltung, bevor er in seinem Rückblick auf die verschiedensten politischen Ereignisse einging.

Der völlig unbefriedigende Ausgang der Landtagswahl, die Immigrationsbewegung und die damit verbundenen Herausforderungen, die Außerkraftsetzung demokratischer Grundrechte in verschiedenen Ländern, der Affront der Türkei gegen unser Land und die überraschende Wahl von Donald Trump in den USA, seien wesentliche Themen, die die Menschen beschäftigen und sich darüber sorgen.

Mit Martin Schulz sei ein Mann für die Bundestagswahl im September angetreten, der die Nöte und Sorgen der Bürgerinnen und Bürger gut kennt und den es zur Wahl zum Bundeskanzler zu unterstützen gilt. „Wenn wir Sozialdemokraten Deutschland nicht gerechter machen, macht es keiner“, so eine Aussage von Martin Schulz.

Auf kommunaler Ebene habe die SPD wichtige Akzente gesetzt. Was für ihn und die Fraktion aber ein Unding sei, dass CDU und FWV im vergangenen Jahr gegen die Gemeinschaftsschule mit Reilingen gestimmt haben.

In der Unterbringung der Flüchtlinge in Neulußheim räche sich nun, dass die gemeindeeigenen Wohnhäuser in der Carl-Benz-Straße vor Jahren ohne öffentliche Ausschreibung veräußert wurden. Die Hälfte des damaligen Erlöses müsse nun für die Anschaffung von Wohncontainern investiert werden. Dagegen leisten Netzwerk und AWO bei der Flüchtlingsbetreuung hervorragende Arbeit, so Schöner, jedoch müsse das Ehrenamt in Neulußheim viel mehr Aufmerksamkeit erhalten.

Letztendlich dankte er allen Mitgliedern des Vorstands für ihre geleistete Arbeit und das faire Miteinander und kündigte den anstehenden Wechsel im Vorstand an. Blumen und Geschenke waren dann nur äußere Zeichen der Dankbarkeit für die geleistete Arbeit.

Bericht der Gemeindefraktion

Fraktionsvorsitzender Hanspeter Rausch gab einen Überblick über die Arbeit der Fraktion und hob hervor, das viele Themen im GR bereits von der SPD vorgedacht und vorgeplant wurden und nun systematisch, wie Ortskernsanierung oder Verkehrsberuhigung, abgearbeitet, werden. Nach wie vor sehe sich die SPD als wesentlichen Ideengeber in der Entwicklung der Gemeinde.

Keinen Gang sollte BM Hoffmann zurückfahren, wie von CDU gefordert, nein, jetzt müsse die gute Konjunktur und die Tatsache, dass Investitionen nahezu zinsfrei finanziert werden können, genutzt werden, um die Zukunft unserer Gemeinde auch weiterhin positiv zu gestalten. Altlasten, wie die Sanierung der Straßen und Kanalisation, sind abzuarbeiten und die Errichtung von sozialem Wohnungsbau habe absoluten Vorrang. Gerade die regelmäßig stattfindenden Vor-Ort-Begegnungen des Ortsvereins mit Bürger zeige, wo in Neulußheim der Schuh drücke, und welcher Voraussetzungen es bedarf, eine familienfreundliche Gemeinde zu sein.

Bericht der Kassiererin und Revision

Kassiererin Miriam Walkowiak hatte eine Präsentation über die getätigten Ein- und Ausgaben in ihrem Rechenschaftsbericht mitgebracht,  mit dem Ergebnis, dass der Ortsverein auf gesunden Füßen steht und ein deutliches Plus für 2016 verbuchen könne. Diese solide Finanzbasis und die gut geführte Kassenführung wurden dann von den Revisoren Jutta Dräger und Fritz Brömmer bescheinigt.

Wahlkommission mit Neza Yildirim, Daniel Born und Harald Butz

Die anstehenden Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzende: Miriam Walkowiak
2. Vorsitzende Jutta Menssen
Kassierer: Günter Schöner
Schriftführerin: Renate Hettwer
Pressereferentin: Renate Hettwer
Fraktionssprecher: Hanspeter Rausch
Beisitzer: Dagmar Engelhardt, Walter Engelhardt, Renate Schöner und Mathias Burger
Medienbeauftragte: Monika Molitor-Petersen
Die neue Vorsitzende stellte der Versammlung ihre politischen Ziele für den Ortsverein vor und bedachte alle neu gewählten und verabschiedeten Vorstandsmitglieder mit roten Nelken.

Die nun anstehenden Ehrungen übernahm Daniel Born. 1992 traten die beiden Mitglieder Anja Kipkip, geb. Hettwer und Walter Engelhardt in die SPD ein, weshalb sie für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden. In einem humorvollen Rückblick, versehen mit einigen Anekdoten, ließ er das zurückliegende Vierteljahrhundert und vor allem das Engagement der Geehrten Revue passieren. Zusammen mit der  Bundestagskandidatin Neza Yildirim dankte er für die geleistete Arbeit und Verbundenheit zum Ortsverein und übereichte beiden eine Urkunde mit Ehrennadel.

Zum Abschluss des Abends hatte Hanspeter Rausch noch eine Bildpräsentation über die vielfältigen Aktivitäten des letzten Jahres mitgebracht. 23 Veranstaltungen und 30mal in der Presse vertreten zu sein, das könne sich sehen lassen, so Hanspeter Rausch.

Mit einem leckeren Büfett, das dem Jubiläumsbüfett ähnelte und von Renate Schöner und Dagmar Engelhardt vorbereitet wurde,  klang der Abend in harmonischer Weise bei interessanten Gesprächen aus.

R.Hw

 

16.03.2017 in Ortsverein

Neulußheimer SPD- Schulapfelprogramm für 2017 durch Heimatverein und Sparkasse gesichert

 

Spendenübergabe mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 1b in der Lußhardtschule

Dass dieses Projekt –  initiiert von den beiden SPD Gemeinderätinnen Dagmar Engelhardt und Renate Hettwer – einmal so erfolgreich sein wird, hatte man vor vier Jahren nicht gedacht.

Gedanke war und ist, dass unsere Schülerinnen und Schüler wöchentlich mit gesundem Obst versorgt werden sollen. Und was liegt näher, als Obst, das direkt vom Erzeuger kommt. Aus diesem Grund arbeitet man mit dem Neulußheimer Apfelhof Hoffmann eng zusammen, und auch er hat schon mit einer Spende zum Erfolg beigetragen.

Regionales Obst, kurze Wege und gesunde Kinder; in Äpfeln stecken viele Vitamine, über 30 Mineralstoffe, Kalium und Eisen. Aufgrund der vielen verschiedenen Fruchtsäuren gilt der Apfel auch als sogenannte Zahnbürste der Natur.

Ein Apfel vor dem Schlafengehen verhindert Schlafstörungen, ein Apfel am Morgen hilft beim Wachwerden. Und so können die Schülerinnen und Schüler aufgeweckt und fit ihren Schulalltag bewältigen. Und dazu trägt das Schulapfelprogramm ein wenig bei.
Die Initiatorinnen freuten sich, dass durch die beiden Sponsoren, dem Heimatverein Neulußheim mit seiner 1. Vorsitzenden Brigitte Koch-Brömmer und mit der Sparkasse Neulußheim, vertreten durch Filialdirektor Stefan Butz wieder für fast ein Jahr der Kauf von Äpfeln gesichert wurde.

Die Spende des Heimatvereins stammt aus dem Erlös des Luftballonwettbewerbs der vergangenen Kerwe und kommt dankenswerter Weise ausschließlich dem Neulußheimer Nachwuchs zugute.
Bei der Übergabe in der Lußhardtschule mit den jüngsten Schülerinnen und Schülern der Klasse 1b und der Klassenlehrerin Daniela Kaminski dankte Schulleiterin Christiane Harz den Initiatoren Dagmar Engelhardt und Renate Hettwer sowie dem Heimatverein und der Sparkasse herzlich für das wöchentliche gesunde Obst und die Kinder freuten sich über einen roten Apfel aus dem mitgebrachten Apfelkorb für die nächste Hofpause.

R.Hw.

 

20.03.2017 in Kreisverband von SPD Rhein-Neckar

Kreisparteitag: Der Schulzzug rollt auch in Rhein-Neckar

 
Der neugewählte Kreisvorstand der SPD Rhein-Neckar

Am vergangenen Samstag trafen sich die Genossinnen und Genossen des Rhein-Neckar Kreises, um den Vorstand des knapp 3000 Mitglieder zählenden Kreisverbands neu zu wählen. Gleichzeitig war es das erste Zusammentreffen der SPD im Rhein-Neckar Kreis seit der Ausrufung von Martin Schulz zum Kanzlerkandidaten. Daher war es für die 131 anwesenden Mitglieder in der Dossenheimer Mühlbachhalle auch ein erstes Stimmungsbild.

 

Daniel Born - Ihr Landtagsabgeordneter

 

SPD Neulußheim auf Facebook

 

Aktuelles aus dem Land