Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen auf den Seiten der SPD Neulußheim


Wir bieten Ihnen hier einen Überblick über die Arbeit der SPD Neulußheim.
Sie finden hier die Termine, die aktuellen Projekte und die Ansprechpartner in Neulußheim.
Nutzen Sie unsere Seiten zu Ihrer Information und zur Diskussion.

 

14.08.2017 in Topartikel Ortsverein

Lärm der Haupteisenbahnstrecke betrifft auch Neulussheim

 

SPD Ortsverein erinnert an Abgabefrist des Fragebogens des Eisenbahnbundesamts

Steht der Wind einmal schlecht, so hört man das Rattern der Güterzüge sogar bis zum Ortsrand Richtung Altlussheim.

Beonders die Bewohner im Südosten der Gemeinde können ein Lied davon singen, wenn des nachts ein Güterzug nach dem anderen quasi durch deren Schlafzimmer rauscht.

Der SPD Ortsverein weist in diesem Zusammenhang noch einmal auf die bereits in der Presse bekanntgegebene Fragebogenaktion des Eisenbahn Bundesamt hin, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Öffentlichkeit und das sind natürlich auch die Bewohner Neulußheims, bei der Lärmaktionsplanung miteinzubeziehen. Ziel ist, die Lärmbelastung auf den Haupteisenbahnstrecken langfristig zu senken. Nur durch die Öffentlichkeitsbeteiligung mittels des Fragebogens kann sich das Bundesamt (EBA) von der Betroffenheit der Bürgerinnen und Bürger ein Bild machen. Und es wäre doch schade, wenn man diese Möglichkeit nicht nutzen würde.

Gerade in Bezug auf die Diskussionen um die geplante Nord-Süd-Trasse, die zu einer Erhöhung des Güterverkehrs auf den Bestandsstrecken führen wird, ist eine breite Beteiligung von betroffenen Anliegern ein deutliches Signal.

Der Fragebogen kann im Internet unter www.laermaktionsplanung-schiene.de heruntergeladen werden. Nach dem Ausfüllen besteht auch die Möglichkeit, das Formular im Bürgerbüro des Rathauses abzugeben.

Hier finden Sie den Fragebogen:

Wenn auch Sie vom Lärm an der Eisenbahnstecke betroffen sind, werden Sie schnellstmöglich bis zum 25. August aktiv. Jeder Neulußheimer Bürger kann dazu beitragen, die Lärmbelastung langfristig zu verringern.

10.08.2017 in Ortsverein

SPD Sommerfest

 
Bild vom Sommerfest 2016

Dampfnudel und Grumbiräsupp - wie aus Omas Küche
 

Traditionell zum 1. Sonntag im September laden die Neulußheimer Sozialdemokraten zu ihrem Sommerfest in und um die Neulußheimer Grillhütte ein.

Gut vorbereitet beginnt das Fest am Sonntag, 3. September um 11.00 Uhr und endet gegen 18.00 Uhr, wobei die Sozialdemokraten auf bestes Feierwetter hoffen. Aber auch bei trübem Wetter lädt die Grillhütte zum gemütlichen Verweilen ein.
Spezialität des Tages sind wieder die beliebten Dampfnudeln mit selbst gemachter Kartoffelsuppe, wie aus Omas Küche. Dampfnudeln sind in großer Anzahl bestellt, wenn sie aber „all“ sind, dann sind sie „all“, weil dann viele Leut do waren, um die frisch gebackenen Dampfnudeln zu genießen.

Wer möchte, kann die Dampfnudeln auch mit Vanille- oder Weinsoße kombinieren und für die, die es herzhaft mögen, gibt es Steaks vom Grill und heiße Wurst. Allerlei kühle Getränke runden das SPD Sommerfestangebot ab. Auch für den Nachmittagskaffee ist bestens gesorgt: Vom Käsekuchen bis zur leckeren Torte, das reichhaltige Kuchenbüffet wird sicher jedermann erfreuen.

Das beliebte Mundarträtsel wird auch wieder zum Denken animieren und die Gewinner erwartet wieder ein schönes Geschenk, das in einer kleinen Extrafeierstunde überreicht werden wird.

Obwohl alle Gemeinderäte und -rätinnen ebenfalls die Helferschürzen umgebunden haben, gibt es immer wieder die eine oder andere Möglichkeit, sich mit ihnen über die aktuelle Gemeindepolitik und die kommende Bundestagswahl zu unterhalten.

Auf jeden Fall freuen sich die Neulußheimer Sozialdemokraten mit seinen vielen fleißigen Helfern auf ein fröhliches SPD-Sommerfest. R.Hw.

01.08.2017 in Fraktion

Bericht unserer SPD Fraktion zu aktuellen Themen der Kommunalpolitik

 

Fraktion der SPD:

 

Sportgelände – SC Olympia Neubau Umkleidekabinen

Der Sportclub Olympia beabsichtigt den Neubau von Umkleidekabinen als zukunftsweisende und flexible Variante gegenüber dem vorhandenen und in die Jahre gekommenen Bestand im Untergeschoss des Clubhauses. Um das zu realisieren, bittet der Verein um Unterstützung durch die Gemeinde. Generell steht die SPD-Fraktion diesem Vorhaben positiv gegenüber, zumal der Sportclub Olympia zusammen mit dem TB Germania sich sehr stark in der Kinder- und Jugendarbeit engagieren.

Bevor eine Entscheidung über Art und Umfang der kommunalen Kostenbeteiligung getroffen wird, ist es der SPD-Fraktion wichtig, dass als Entscheidungsgrundlage der tatsächliche Aufwand für den Neubau, der konkrete Kostenrahmen und die Verteilung der Kosten auf die jeweiligen Kostenträger ermittelt und dem Gemeinderat vorgelegt wird.

Aus diesem Grund sprach sich die SPD-Fraktion dafür aus, den Beschlussantrag der Verwaltung in diesem Sinne zu ergänzen. Auch findet der Vorschlag Unterstützung, dass bei den Gesprächen mit dem Verein die Fraktionssprecher mit eingebunden werden sollen.

 

Markus-Schule – Erweiterung Gebäude

Der Antrag der Markus-Schule, das Schulgebäude im Bereich des Haupteingangs um ca. eineinhalb Meter zu erweitern, fand die Zustimmung der SPD-Fraktion, vorausgesetzt das Landesdenkmalamt stimmt ebenfalls diesem Vorhaben zu. Auch wird von Seiten der Fraktion größten Wert darauf gelegt, dass im Bereich der Erweiterung der Baum mit Baumscheibe erhalten bleibt.

 

Verkehrsberuhigung Hauptstraßen

Das Verkehrsaufkommen in den Hauptstraßen Richtung Altlußheim, Hockenheim und Reilingen ist enorm hoch und es kommt immer wieder zu sehr gefährlichen Situationen und leider auch zu Unfällen. Hinzu kommt die hohe Lärm- und Feinstaubbelastung für die Anwohner durch den Verkehr.

Aus diesem Grund stellte die SPD-Fraktion in der Gemeinderatssitzung Ende April den Antrag, dass die Verwaltung bei den zuständigen Fachbehörden vorstellig werde, damit auch die Hauptstraßen als 30 km Zonen ausgewiesen werden. Aus Sicht der Faktion ist es nicht nachvollziehbar, dass dies in Altlußheim und Reilingen möglich sei und nicht in Neulußheim.

In der letzten Sitzung vor der Sommerpause konnte man auf Nachfrage erfahren, dass die Verwaltung bereits zwei Anträge an das Ordnungsamt in Hockenheim vorbereitet hat, um auf Teilabschnitten der Altlußheimer und Sankt Leoner Straße die Höchstgeschwindigkeit dauerhaft von Tempo 50 auf 30 km/h zu reduzieren.

Mit der Neuregelung der Straßenverkehrsordnung im vergangenen Jahr ist es möglich auch auf Hauptverkehrsstraßen Tempo-30-Zonen „in sensiblen Bereichen mit besonders schützenswerten Verkehrsteilnehmern“ einzuführen. Auf dieser Grundlage basieren auch die Anträge, da sich in beiden Hauptstraßen neben zahlreichen öffentlichen Einrichtungen auch ein Seniorenheim, eine Schule, ein Kindergarten, zwei Bushaltestellen und mehrere unübersichtliche Straßeneinmündungen befinden. Auch werden die Straßen von zwei Hauptschulwegen gekreuzt.

Sollten die Anträge von den Fachbehörden bewilligt werden, wäre das eine deutliche Erhöhung der Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer und eine Erleichterung für alle Anwohner in beiden Hauptstraßen.

Seit nahezu 30 Jahren setzen sich die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte der SPD für Verkehrsberuhigung und mehr Sicherheit auf den Straßen in Neulußheim ein. So wurde Mitte der 1990er Jahre von den Sozialdemokraten ein Verkehrsberuhigungskonzept erarbeitet, das vom Gesamtgemeinderat als Arbeitsgrundlage beschlossen wurde. Wesentliche Inhalte waren die flächendeckende Einführung von 30 km Zonen in den Wohnquartieren, der Bau des Minikreisels in der Ortsmitte, Geschwindigkeitsbremsen an den Ortseingängen, die Anlage von Radwegen entlang der Hauptstraßen, sicher
Schulwege und die Geschwindigkeitsreduzierung in den Hauptstraßen.

Neza Yildirim

Neza Yildirim

Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen

Daniel Born - Ihr Landtagsabgeordneter

SPD Neulußheim auf Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

13.09.2017, 14:30 Uhr Martin Schulz in Böblingen

16.09.2017, 12:30 Uhr - 16.09.2017 Martin Schulz in Freiburg

16.09.2017, 16:00 Uhr Martin Schulz in Karlsruhe

Alle Termine

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden