Jutta Menssen neue Vorsitzende des Ortsvereins

Veröffentlicht am 07.10.2023 in Ortsverein

Daniel Born und Miriam Walkowiak begrüßen Anika Holl als neues Mitglied im Ortsverein

Der SPD Ortsverein hatte nicht nur zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen in das Haus der Feuerwehr eingeladen, sondern verband diesen Pflichttermin mit einem anschließenden Ehrungsmatinee.Zuvor begrüßten Landtagsvizepräsident Daniel Born und Vorsitzende Miriam Walkowiak Anika Holl herzlich als neues SPD-Mitglied.

Bildpräsentation und Rechenschaftsberichte
Vorsitzende Miriam Walkowiak begrüßte die Mitglieder und stieg nach der Konstituierung und dem Totengedenken sogleich in die Tagesordnung ein. In einer Bildpräsentation wurden alle Termine und Veranstaltungen ab der letzten Jahreshauptversammlung aufgezeigt, die die erkrankte Stv. Vorsitzende Jutta Menssen vorbereitet hatte. Alle Veranstaltungen, wie der Martinsumzug, die beiden Tafelladenaktionen, das Schulapfelprogramm oder die Mitgestaltung der „Aktiv im Alter“ Reihe mit Mundartkünstler Charly Weibel wurden im Ort positiv aufgenommen. Besuche der Fraktion in der Bücherei und der Feuerwehr erfolgten, auch ein Infostand zum geplanten Solarpark gehörten zur Arbeit des Ortsvereins genauso wie die Ausrichtung der Kurpfalzhorizonte mit dem Stv. Landtagsvizepräsidenten Daniel Born und Rita Schwarzelühr-Sutter. Dazu informieren die Gemeinderäte Hanspeter Rausch, Renate Hettwer und Winfried Vaudlet regelmäßig in den Lußheimer Nachrichten über ihre Arbeit in der Fraktion. Den allergrößten Zuspruch hatten die beiden Ferienprogramme mit dem Ökomobil und mit „Wenn der Vater mit dem Kinde“. Das optimierte Dampfnudelfest zog wieder viele Besucher an und auch die von Altgemeinderat Günter Schöner geführte Radtour hatte seine Liebhaber. Rundum ein ausgefülltes Programm mit politischen und geselligen Veranstaltungen.

Der Rechenschaftsbericht des Kassiers Günter Schöner war wie immer erfreulich. Die Kassenprüfer Jutta Dräger und Yves Koch hatten die Kasse geprüft und Jutta Dräger bestätigte: Eine hervorragend geführte Kasse, dickes Lob.

Lediglich Formsache war deshalb die Entlastung des Vorstands und des Kassierers, die einstimmig erfolgte.

Bericht der Gemeinderatsfraktion
Fraktionsvorsitzender Hanspeter Rausch berichtete, was sich Wesentliches im Gemeinderat getan hat. Kinder, Bildung, Klimaschutz sind stets Anliegen der Fraktion mit Renate Hettwer und Winfried Vaudlet. Es sei gelungen, mit den Grünen und Wir für NL ein Förderprogramm für Fotovoltaikanlagen durchzusetzen. Anträge wurden gestellt, kommunale Dächer mit Fotovoltaik auszustatten, bevor wertvolle Ackerfläche (20 ha am Friedhof) vernichtet werden. Das ausgewiesene Gewerbegebiet am Friedhof aus der Planung herauszunehmen, sei Ziel.

Auch die Markus-Schule mit ihren Erweiterungsplänen bleibt Reizthema, genauso wie die Idee zum Bau des Johanneskindergartens auf einem gemeindeeigenen Grundstück in der Zeppelinstraße.

Ferner habe die Fraktion bei der Bebauung der Zeppelinstraße um bezahlbaren Wohnraum gekämpft, was jedoch nicht zustande kam.

Die 30km-Zone in der Hockenheimer Straße wurde mit drei Jahren Verspätung endlich genehmigt. Für die Waghäuseler Straße muss ein neues Gutachten erstellt werden. Vor drei Jahren wurde es von CDU und FW abgelehnt.

Die Fraktion setzt sich weiterhin für sichere Schulwege ein. Die Kernzeit wurde ausgebaut und die Gebühren für die Betreuung überarbeitet, wobei GR Vaudlet einen Rechenfehler der Gemeinde aufdeckte und den Eltern Geld einsparte. Das Verkehrsberuhigungskonzept, das die Altgemeinderäte Günter Schöner und Klaus Thorn entwickelt haben, ist in weiten Teilen umgesetzt. Auch wurden 50 Bäume gepflanzt.

Zum ökologischen Bau der neuen Rolf-Heidemann-Halle Kultur & Sport hat die SPD Fraktion maßgeblich beigetragen. Das Gebäude wurde in modernster Bauweise erstellt und bietet kulturellen Veranstaltungen völlig neue Perspektiven.

Zum Abschluss seines Berichts richtete er einen Appell an die Mitglieder, für die im nächsten Jahr stattfindenden Gemeinderatswahlen gemeinsam Menschen zu finden, die auf unserer Liste kandidieren wollen. Bis Ende Dezember soll ein Orgateam eine positive Liste fertiggestellt haben. Krisen sind Chancen für die Zukunft, lasst uns gemeinsam die Zukunft gestalten, so seine abschließenden Worte.

In Aussprache und Diskussion wurden die Themen Markus-Schule und Solarpark noch einmal kritisch aufgegriffen

Neuwahl des Vorstands
Zur Neuwahl des Vorstands übernahm Daniel Born gerne das Amt des Wahlleiters. Im Vorfeld dankte er dem Ortsverein für seine hervorragende politische und gesellschaftliche Arbeit. Er sehe die Arbeit des OV als eine Verbindung mit der damaligen AWO Gründerin Marie Juchardz die sagte, „Nicht reden, sondern handeln“. Diese doppelte Herangehensweise würde auch die SPD auszeichnen. Die SPD Ortsvereine im Land halten die SPD am Laufen. Neue Ideen, neue Kräfte und gegenseitige Solidarität, das seien die DNA der SPD.

Sorgen bereiten ihm die Unterwanderung unserer Demokratie durch Rechtsradikale. Unsere Demokratie muss verteidigt, Strukturen aufrechterhalten bleiben. Wie die Menschen in der Ukraine für ihre Freiheit kämpfen, habe er dort bei einem Besuch gespürt. Auch hier sei unsere Demokratie zu verteidigen und zu schützen.

Wechsel im Vorsitz
Miriam Walkowiak stehe mitten in der SPD, so Daniel Born. Nicht nur als beeindruckende Gewerkschaftlerin mit einer eigenen Meinung und mittendrin im Kreisvorstand wird sie hoch geschätzt, sondern sie habe ihre vielfältigen Erfahrungen viele Jahre auch in die Arbeit des Ortsvereins einbringen können. In herausfordernden Zeiten (Angriffe von rechter Seite) habe sie im OV Stärke gezeigt. Ihr Wunsch nicht mehr als 1. Vorsitzende wegen der Mehrfachbelastungen in Familie und Beruf zu kandidieren, sei nachvollziehbar. Er freue sich deshalb, dass sich die bisherige stellvertretende Vorsitzende Jutta Menssen zur Wahl stelle. Soziale Gerechtigkeit wird für Jutta Menssen gleichgesetzt, Verantwortung zu übernehmen und aktiv zu sein, was sie bisher auch in hervorragender Weise im Tandem mit Miriam Walkowiak gezeigt habe.

In geheimer Wahl wurden gewählt:

1. Vorsitzende :                                  Jutta Menssen
Stellvertretende/-r Vorsitzender:        bis auf Weiteres vakant
Kassierer:                                           Günter Schöner
Schriftführerin:                                    Renate Hettwer
Beisitzer:                                            Dagmar Engelhardt, Anika Holl, Dennis Wohlgemuth,
                                                           Gabriele Knapp, Liane Braun
                                                           Hanspeter Rausch als Fraktionsvorsitzender

Kassenrevisoren:                               Jutta Dräger, Fritz Brömmer
Delegierte:                                          Miriam Walkowiak, Hanspeter Rausch, Jutta Menssen
Ersatzdelegierte:                                Anika Holl, Dennis Wohlgemuth, Gabriele Knapp

Walter Engelhardt, der nicht mehr als Beisitzer kandierte, wurde von Miriam Walkowiak mit einem herzlichen Dank für seine Arbeit mit einem Geschenk in Form einer Tasche mit speziellem Aufdruck verabschiedet.

Nach Verkündung der nächsten Termine, wie St. Martin, einer weitere Tafelaktion vor Nikolaus und einer weiteren Gestaltung eines Aktiv im Alter-Nachmittags in 2024 wurde die harmonische Jahreshauptversammlung geschlossen und zum Ehrungsnachmittag übergegangen.

rhw

Neza Yildirim - Unsere Bundestagskandidatin

Neza Yildirim

Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen

Daniel Born - Ihr Landtagsabgeordneter

SPD Neulußheim auf Facebook

SPD Neulussheim WhatsApp Kanal

Termine

Alle Termine öffnen.

25.05.2024, 14:30 Uhr - 18:00 Uhr Eis + Politik

09.06.2024 Kommunal- und Europawahl

10.06.2024 Landesvorstand zur Europawahl

Alle Termine