Willy-Brandt-Medaille für Günter und Renate Schöner

Veröffentlicht am 23.10.2021 in Aktuelles

Höchste Auszeichnung der SPD für verdiente Mitglieder

Die Willy-Brandt-Medaille, benannt nach dem Bundeskanzler und Friedensnobelpreisträger Willy Brandt, ist die höchste Auszeichnung, die die Partei an ihre Mitglieder vergibt. Es werden damit Mitglieder geehrt, die sich um die Sozialdemokratie in besonderer Weise verdient gemacht haben.

Völlig überrascht von dieser Auszeichnung wurde das Ehepaar Günter und Renate Schöner, die am vergangenen Samstag ebenso zum Ehrungsnachmittag des SPD Ortsvereins eingeladen waren wie alle Mitglieder. Für langjährige Mitgliedschaft wurden Sozialdemokraten*innen geehrt, deren Ehrungen für die Jahre 2020 und 2021 wegen der Coronapandemie zusammengefasst wurden.

Als Spannungsbogen zu dieser besonderen Ehrung hatte Landtagsabgeordneter Daniel Born nicht nur seine alte Chormappe aus seiner Kinderzeit mitgebracht, in der Erinnerungen aufgehoben sind, sondern auch das Buch „1930-1950 Links und Frei, freies Denken und Handeln“ von Willy Brandt. Ein Buch, in dem Grundüberzeugungen entstanden, die sein Leben als großen Staatsmann prägten und heute noch für die Sozialdemokratie prägende Werte sind.

Festigkeit für eine Partei zu agieren, haben Günter und Renate Schöner in den vielen Jahren ihrer stets aktiven Parteizugehörigkeit gezeigt. Wenn heutzutage von einer Doppelspitze geredet wird, praktizieren beide das seit vielen Jahrzehnten. 

„Ortsvereine leben von den Menschen“, so Landtagsabgeordneter Daniel Born in seiner Laudatio und „Erinnerungen sind wichtig und dürfen nicht vergessen werden“. Renate und Günter Schöner haben sich für die Bewegung der Sozialdemokratie verdient gemacht und alle Kriterien für diese hohe Auszeichnung erfüllt.

Nicht nur als großartige Gastgeber mit einem feinen Humor bekannt, ist ihr beider politisches und soziales Engagement in Neulußheim zu erwähnen. Renate Schöner, im nächsten Jahr 50 Jahre Mitglied im Ortsverein, unterstützt nicht nur ihren Mann Günter in seinen Aufgaben, sondern ist auch das Gesicht des AWO-Ortsvereins Neulußheim. Nichts ist ihr zu viel, wenn es darum geht, sozial benachteiligten Menschen zu helfen. Ob Mitgliederbetreuung, Kandidatur als Gemeinderätin oder Hilfe bei sämtlichen Aktivitäten des Ortsvereins, auf Renate Schöner ist stets Verlass, wenn Not am Mann oder der Frau ist.

Günter Schöner trat 1969 in Reilingen, wo er aufwuchs, in die SPD ein und war von 1972-1974 dort 1. Vorsitzender. Den Vorsitz musste er aufgeben, als er beruflich sieben Jahre bis Anfang 1981 auf Großbaustellen im arabischen Raum als Kfm. Leiter eingesetzt war. Als ehemaliger Geschäftsführer einer großen mittelständischen Bauunternehmung ist er heute immer noch dort beratend tätig.

In seiner über 50jährigen Mitgliedschaft zur SPD habe er Großartiges geleistet und an vielen Stellen Verantwortung getragen. Seit 40 Jahren ist er  im OV Neulußheim aktiv und führte den Verein von 1984 bis 1994 bzw. von 2013 bis 2017 als 1. Vorsitzender. Aktuell hat er als Kassier die Finanzen des Vereins fest im Griff. Als Gemeinderat (1989 bis 2009) hat Günter Schöner Neulußheim maßgeblich mit seinem großen Wissen mitgestaltet, sei es im Wirtschaftsausschuss oder im  Abwasserzweckverband, als haushaltspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion sowie im Verwaltungsrat der Sparkasse, war sein fundiertes Wissen stets gefragt. Nach diesen würdigenden Worten beglückwünschten Landtagsabgeordneter Daniel Born mit den beiden Vorsitzenden Miriam Walkowiak und Jutta Menssen die sichtlich bewegten Günter und Renate Schöner zu dieser ehrenvollen großen Auszeichnung mit der Willy-Brandt-Medaille. Neza Yildirim und Andrea Schröder-Ritzrau schlossen sich mit allen Gekommenen des Ehrungsnachmittags mit großem Applaus an.

Was ihn heute noch freue, so Günter Schöner in einem anschließenden Gespräch sei, dass sein stetiges Bemühen um eine Verkehrsberuhigung in Neulußheim, Früchte zeigt. Bedauert habe er, dass es ihm trotz mehrerer Versuche, eine Mehrheit im damaligen Gemeinderat zu finden, nicht gelungen sei, Straßennamen in Neubaugebieten von Opfern und Widerstandskämpfern des Naziregimes zu benennen.

Mit den Worten von Olaf Scholz in seiner Kandidatur „Bist du dabei? Lass uns gemeinsam unser Land voranbringen“, fand der Höhepunkt des Ehrungsnachmittags seinen würdevollen Abschluss.

Günter und Renate Schöner bedankten sich für die ehrenvolle Auszeichnung, für Blumen und die würdigenden Worte, mit der sie an diesem Ehrungsnachmittag in keiner Weise gerechnet hätten. 

rhw

Neza Yildirim - Unsere Bundestagskandidatin

Neza Yildirim

Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen

Daniel Born - Ihr Landtagsabgeordneter

SPD Neulußheim auf Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

02.12.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Online-Diskussion über den Koalitionsvertrag mit Josip Juratovic MdB Kevin Leiser MdB
Wir diskutieren mit unseren Mitgliedern über den Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP. In über 20 d …

02.12.2021, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Zoom-Konferenz mit Rita Schwarzelühr-Sutter MdB im Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald
Wir diskutieren mit unseren Mitgliedern über den Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP. In über 20 d …

02.12.2021, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Digitale Veranstaltung mit Katja Mast MdB im Kreisverband Lörrach
Wir diskutieren mit unseren Mitgliedern über den Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP. In über 20 d …

Alle Termine