265 Mitgliedsjahre - Ehrungnachmittag des SPD Ortsvereins

Veröffentlicht am 23.10.2021 in Aktuelles

Coronabedingt konnten die Jubilare des SPD Ortsvereins Neulußheim in den Jahren 2020 und 2021 nicht zeitnah gebührend gefeiert werden. Deshalb war es eine besondere Freude, dies nach langem Warten mit einem Ehrungsnachmittag und vielen gekommenen Mitgliedern nachzuholen. Auch das jüngste Mitglied des Vereins und aktiv bei den Jusos, Dalanda Fernandes, wurde in der Versammlung herzlich willkommen geheißen.

Von prominenter Seite waren sowohl die Bundestagskandidatin Neza Yildirim als auch das Spitzenduo des Kreisparteitags Andrea Schröder-Ritzrau und Landtagsabgeordneter Daniel Born sowie  Beisitzer im Kreisvorstand Selcuk Gök zu Gast.

265 Mitgliedsjahre galt es zu ehren. Eine Zahl, die den Ortsverein stolz und optimistisch macht. Einige der zu Ehrenden konnten jedoch aus verschiedenen Gründen nicht teilnehmen, werden aber in den nächsten Tagen von den beiden Vorsitzenden Miriam Walkowiak und Jutta Menssen persönlich aufgesucht.

„Wir wollen auf Vergangenes blicken und mit dem Wahlsieg von Olaf Scholz auf eine spannende Gegenwart und Zukunft“, so Miriam Walkowiak in ihrer herzlichen Begrüßung.
Zeitreise der Sozialdemokratie von den Anfängen bis heute
Umrahmt wurde der Ehrungsnachmittag mit einer Präsentation von Jutta Menssen, einer Zeitreise von der Geburtsstunde der Sozialdemokratie am 23. Mai 1863 in Leipzig bis hin zu den Eintrittsjahren der heutigen Jubilaren. „Wissen ist Macht – Macht ist Wissen“. Diese Worte von Wilhelm Liebknecht prägen die SPD. Das Aufstiegsversprechen durch Bildung gehörte zu den zentralen Forderungen der SPD von Anbeginn. Und es wurde eingelöst, wie viele andere Versprechen auch: gesetzliche Rente, Acht-Stunden-Tag, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und Mitbestimmung, Frauenwahlrecht und Mindestlohn. All das ging auf den Werte-Dreiklang „Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität“ zurück und gilt noch heute. Wer hätte gedacht, dass in Neulußheim bereits 1891 die SPD in Neulußheim gegründet wurde, am 19. Januar 1919 das Wahlrecht für Frauen auf den Weg gebracht wurde und es mit dem Reichspräsidenten Friedrich Ebert und Philipp Scheidemann bereits eine Doppelspitze gab. „Wer hats erfunden? Nicht die Grünen, nicht die Linken, es war die SPD, wie für vieles andere mehr“. 1933 die bemerkenswerten Worte von Otto Wels im Reichstag im Kampf gegen den Faschismus: Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht“, als er das Ermächtigungsgesetz der Nazis ablehnte. Heute geht es nicht mehr um Diktatur, aber Nazis erstarken, ein Dauerangriff auf die Freiheit. Die SPD weiß was es bedeutet, wenn Freiheit eingeschränkt wird und kämpft auch heute entschieden gegen rechtsradikale Strömungen.

Willy Brandt, erster Sozialdemokratischer Bundeskanzler hat mit seinen Worten „Wir wollen ein Volk der guten Nachbarn werden im Inneren und nach Außen, Geschichte geschrieben. 1971 erhielt er für seine Völkerverständigung den Friedensnobelpreis. In diesem Jahr trat auch Friedel Langlotz in die Partei ein. Die Urkunde und Ehrennadel wird ihr von den beiden Vorsitzenden in privater Runde überreicht.

Mit einem großen Sprung ging es ins Jahr 1980, wo der 9. Deutsche Bundestag Helmut Schmidt erneut zum Bundeskanzler wählte. In diesem Jahr trat auch Renate Hettwer in Bremen in die Parteil ein.

Renate Hettwer – über 40 Jahre Sozialdemokratin
Neza Yildirim würdigte in ihren Worten den persönlichen, beruflichen und politischen Werdegang von Renate Hettwer. Aufgewachsen am Rande der Schwäbischen Alb startete sie im Alter von 16 Jahren ihre berufliche Laufbahn bei der Sparkasse Bremen, um nach zwei weiteren Stationen im öffentlichen Dienst wieder zur Sparkasse Hockenheim/Heidelberg zu kommen.

Kaum 1982 in Neulußheim angekommen, ist sie im Ortsverein aktiv und stand zwei Jahre später bereits als Kandidatin für die Kommunalwahl auf der Liste der SPD. Als ehemalige Vorstandssekretärin der Sparkasse Hockenheim/Heidelberg ist sie seit vielen Jahren prädestiniert als Schriftführerin und Garant für gute und schnelle Pressearbeit. Daneben führte sie den AGV Harmonie über 25 Jahre und ist bei der Arbeiterwohlfahrt seit 1987 aktiv.  Doch damit nicht genug. 2009 konnte sie für Günter Schöner in den Gemeinderat nachrücken und hat in den folgenden Jahren ihr Stimmenergebnis von Wahl zu Wahl stark erhöht. Ein Ergebnis ihrer sozialen Arbeit, so Yildirim.

Sie dankte Renate Hettwer für ihr außerordentliches Engagement, sie sei eine Bereicherung für die SPD und Neulußheim. Mit Urkunde, Ehrennadel und Geschenken dankten ebenso die beiden Vorsitzenden. Die freundschaftliche Verbundenheit zu Familie Schöner sowie die gute Teamarbeit im Ortsverein sei das, was sie besonders schätze, so Renate Hettwer. Also ein Grund, weiterhin aktiv zu bleiben.

Ebenfalls für 40 SPD standen Harald Butz, langjähriger Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Neulußheim und Ingrid Merkl auf der Ehrungsliste. Beide mussten sich für diesen Nachmittag entschuldigen, weshalb die Ehrungen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt wird.

Dennis Wohlgemuth – 25 Jahre Sozialdemokrat
Von Beruf Dipl.-Wirtschaftsingenieur, ursprünglich aus dem mittelhessischen Neesbach stammend, wurde er dort in den Ortsbeirat gewählt und hat bei Projekten wie der Sanierung des dortigen Gemeinschaftshauses mitgewirkt. In Neulußheim aktiv im Vorstand Förderverein SC Olympia, kandierte er 2019 als Gemeinderatskandidat für die SPD in Neulußheim. Seit einer Woche ist der Vater von drei Kindern Vorstandsmitglied im Ortsverein.

1995 regierte das schwarz-gelbe Bündnis unter Bundeskanzler Helmut Kohl und Neulußheim hatte seit zwei Jahren den Sozialdemokraten Gerhard Greiner als neuen Bürgermeister. In diesem Jahr trat Rosemarie Geiß in die Partei ein. Sie konnte bereits im vergangenen Jahr ihre Ehrung entgegennehmen.

Klaus Thorn – 25 Jahre Sozialdemokrat
Nachdem Klaus Thorn 1994 auf Anhieb in den Gemeinderat gewählt wurde, wurde er zwei Jahre später auch Mitglied in der Partei. Auch wenn es ihn in den 10 Jahren seiner Gemeinderatstätigkeit verstärkt zu grünen Themen hinzog, fühlte er sich unter dem Schirm der SPD wohl. Dass Rot schon früh auf Sonnenenergie setzte, zeigte in der Präsentation ein Wahlplakat von 1996 mit dem Slogan „3000 neue Sonnenanlagen bis zum Jahre 2000“.

Im Jahr 2010 trat Michaela Piltz in die SPD ein. Leider konnte sie die Ehrung für 10 Jahre Mitgliedschaft nicht entgegennehmen, da sie inzwischen in Freiburg wohnt.

Den Ehrungsreigen an diesem Nachmittag schließt Gwendolyn Rausch. Ihr Parteibuch wurde ihr vor 10 Jahren von dem damaligen Innenminister von Baden-Württemberg, Reinhold Gall, bei einer Podiumsdiskussion im Haus der Feuerwehr zum Thema „Helfer nicht vergessen“ überreicht. Soziale und ökologische Politik sind ihr als Geoökologin ein besonderes Anliegen, so Andrea Schröder-Ritzrau in ihrer Laudatio.

Sozialisiert und solidarisiert ist Gwendolyn Rausch von der Familie her geprägt. In jungen Jahren schon wahlkampferfahren im Helfen bei Sommerfesten, Plakate kleben, unterstützte sie bereits Stefan Rebmann und Daniel Born bei ihren Wahlkampftouren. Man könne stolz auf diese junge Genossin sein, so Andrea Schröder-Ritzrau.

Mit dieser Ehrungspräsentation endete der Ehrungsnachmittags, der anschließend in freundschaftlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen an herbstlich geschmückten Tischen seinen Ausklang fand.

Renate Hettwer

Ehrungstafel 2020

Michaela Piltz                 10 Jahre
Rosemarie Geiß             25 Jahre
Dennis Wohlgemuth     25 Jahre
Harald Butz                     40 Jahre
Renate Hettwer               40 Jahre

Ehrungstafel 2021
Gwendolyn Rausch       10 Jahre
Klaus Thorn                    25 Jahre
Merkl, Ingrid                     40 Jahre
Friedel Langlotz              50 Jahre

Neza Yildirim - Unsere Bundestagskandidatin

Neza Yildirim

Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen

Daniel Born - Ihr Landtagsabgeordneter

SPD Neulußheim auf Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

02.12.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Online-Diskussion über den Koalitionsvertrag mit Josip Juratovic MdB Kevin Leiser MdB
Wir diskutieren mit unseren Mitgliedern über den Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP. In über 20 d …

02.12.2021, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Zoom-Konferenz mit Rita Schwarzelühr-Sutter MdB im Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald
Wir diskutieren mit unseren Mitgliedern über den Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP. In über 20 d …

02.12.2021, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Digitale Veranstaltung mit Katja Mast MdB im Kreisverband Lörrach
Wir diskutieren mit unseren Mitgliedern über den Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP. In über 20 d …

Alle Termine