Ferienspaß mit dem Ökomobil

Veröffentlicht am 08.09.2023 in Ortsverein

Raus in die Natur - Kleine Forscherinnen und Forscher entdecken den Kriegbach

„Entdecke mit uns den Kriegbach - im Wasser sind nicht nur Fische sondern viele andere kleine Lebewesen, die es zu entdecken gilt!“ Das Angebot des SPD Ortsvereins im Neulußheimer Ferienprogramm, kurz vor Ende der Sommerferien, ist stets heiß begehrt. Gemeinderat, Diplom-Biologe Hanspeter Rausch hatte sich bereits im Vorjahr wieder um das Ökomobil des Regierungspräsidiums Karlsruhe gekümmert und so konnte das Abenteuer Natur starten.

Ausgestattet mit Gummistiefeln und großer Neugierde kamen die 18 kleinen Forscherinnen und Forscher an die Neulußheimer Grillhütte, wo sie von Hanspeter Rausch und Charlotte Backes (Master Umweltbildung) sowie FÖJ-lerin Klara Jung im Ökomobil begrüßt wurden.

Denn nur was man kennt, kann man schützen
Das Ökomobil ist ein fahrendes Klassenzimmer mit Laborausstattung, und so war es kein Wunder, dass die Kinder es kaum abwarten konnten, mit den Untersuchungen des Kriegbachwassers zu beginnen. Mit dem rollenden Naturschutzlabor sollen die Neugier geweckt werden, ökologische Zusammenhänge begreifbar gemacht und das Naturerlebnis als ein Stück Lebensqualität erfahrbar gemacht werden.

Doch bevor es losging, wurden die Teilnehmer gefragt, was ihnen zum Thema Wasser und Gewässer einfällt. Und es war erstaunlich, wie viel Wissen die Kinder mitbrachten.

Gummistiefel, Lupen und Mikroskope
Doch dann ging es endlich zum Kriegbach, wo die Kinder an einem flachen Uferabschnitt in den Bach steigen konnten. Mit Sieben und Netzen wurde nun akribisch jeder Zentimeter des Gewässers nach Tieren abgesucht und es dauerte nicht lange bis die Ersten riefen: „Ich habe einen Fisch im Netz“ oder „Ich habe eine Muschel gefunden“. Bis auf die Fische wurde alles sorgfältig eingesammelt und in flachen Wasserschalen vorsichtig zum Laborwagen gebracht. Hier konnten die Tiere nun mit Hilfe von Mikroskopen und Schautafeln bestimmt werden. Ob Wasserläufer, Ringelwurm, Kleinlibellenlarve, verschiedene Muschel- und Schneckenarten, alles war von größtem Interesse und wurde bestaunt. Vor allen Dingen wurde der recht lebendige große Flußkrebs bestaunt. Da spielte es keine Rolle, dass bei dem Einen oder Anderen die Stiefel mit Wasser vollliefen und die Hosen bis über die Knie nass wurden. Solche Opfer wurden gerne hingenommen in Anbetracht dessen, was man da alles zu sehen bekam und dem Spaß, im Kriegbach herumzuwaten.

Wissensdurst gestillt
Die Kinder waren absolut begeistert, Charlotte Backes und Klara Jung hatten alle Hände voll zu tun, den Wissensdurst der kleinen Forscher zu stillen. Mit Lupen und Mikroskope wurden die Tiere an den einzelnen Arbeitsplätzen bestimmt. „Lebt die Eintagsfliege wirklich nur einen Tag, kommt die Wasserschnecke noch aus ihrem Gehäuse, wie futtert die Muschel“? Mit einer Video-Projektion wurden die gemachten Funde auf einmal riesengroß. Erklärungen über Art und Lebensweise der recht lebendigen Tierchen zeigten, was in der scheinbar vertrauten Umgebung alles in der Natur zu finden und schützenswert ist. Das alle Wasserschalen am Ende wieder mit den Wassertierchen in den Kriegbach gebracht wurden, war dann natürlich Ehrensache.  

Leider verging die Zeit viel zu schnell, weshalb die kleinen Forscherinnen und Forscher lautstark forderten, dass das Ökomobil auch nächstes Jahr wieder nach Neulußheim kommen soll.

rhw

Neza Yildirim - Unsere Bundestagskandidatin

Neza Yildirim

Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen

Daniel Born - Ihr Landtagsabgeordneter

SPD Neulußheim auf Facebook

SPD Neulussheim WhatsApp Kanal

Termine

Alle Termine öffnen.

24.07.2024, 18:30 Uhr AfA-Austausch mit Erik von Malottki

01.09.2024 Landtagswahl Sachsen und Thüringen

02.09.2024, 18:30 Uhr AfA Landesvorstand

Alle Termine