Aus dem Gemeinderat

Veröffentlicht am 21.11.2023 in Fraktion

Seit Monaten beschäftigt sich der Gemeinderat mit dem Thema „Solarpark am Friedhof“, so auch in der nichtöffentlichen Sitzung Ende September. Nun soll in der kommenden Woche in der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats eine grundsätzliche Entscheidung getroffen werden, ob am Friedhof ein riesiger Solarpark bzw. ein Gewerbegebiet, wie im Flächennutzungsplan dargestellt, entstehen soll.

Energiewende kontra Ökologie?

Hier eine Entscheidung zu treffen, ist nicht leicht, da auf der einen Seite wir alles unternehmen müssen, um möglichst schnell von fossilen Brennstoffen auf regenerative Energiequellen umzusteigen. Andererseits muss genauso eine Änderung in der kommerziellen Landwirtschaft stattfinden, da die großflächige Anwendung von Pestiziden wesentlich zum Artensterben unserer Tier- und Pflanzenwelt beiträgt. Da sämtliche  gemeindeeigenen Flächen am Friedhof von einem biologisch wirtschafteten Betrieb genutzt werden, wären wir hier hinsichtlich der Themen „Nachhaltigkeit“ und „Biodiversität“ auf einem richtig guten Weg.

Fatal ist nur, dass genau auf diesen Flächen ein Solarpark entstehen soll.

Welche Entscheidung ist richtig?

Für die Fraktion der SPD wäre es ein Unding auf einer Fläche von über 20 ha einen Solarpark zu errichten und rund 25 ha gutes, sonderkulturfähiges und biologisch bewirtschaftetes Ackerland  zu opfern. Darüber hinaus würde ein solches Vorhaben die Existenz des hier wirtschaftenden Betriebs mit über 35 festangestellten Mitarbeitern gefährden.

Dennoch sehen wir Möglichkeiten, wie wir die Themen Energiewende, Naturschutz und die Ansiedelung von Gewerbebetrieben unter einen Hut gebracht werden können, ohne dass diese gegeneinander ausgespielt werden. Diesen Ansatz werden wir sorgfältig vorbereiten und in der Sitzung des Gemeinderats am Donnerstag nächste Woche in die Diskussion einbringen.

Engagement ist gefragt

Wie man sieht, ist es im Gemeinderat immer spannend, denn viele Entscheidungen sind von großer Tragweite für unsere Gemeinde. Wir sind gefordert mit Sorgfalt die unterschiedlichsten Aspekte abzuwägen und zu prüfen, was für Neulußheim wichtig ist und auf was verzichtet werden kann. Das gelingt nur, wenn im Rat die unterschiedlichsten Meinungen ausdiskutiert werden und gut begründete Fakten letztendlich zur Mehrheitsentscheidung führen. Hier wird das demokratische Grundprinzip im wahrsten Sinne praktiziert. Mit Engagement und guten Argumenten kann hier jede Bürgerin und jeder Bürger die Geschicke der Gemeinde mit lenken und gestalten.

Sollten Sie daran Interesse haben, melden Sie sich einfach bei uns. Für Fragen, Kritik, Anregungen und gute Ideen stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung: Ihre SPD-Gemeinderäte Renate Hettwer, Winfried Vaudlet und Hanspeter Rausch, www.spd-neulussheim.de

Neza Yildirim - Unsere Bundestagskandidatin

Neza Yildirim

Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen

Daniel Born - Ihr Landtagsabgeordneter

SPD Neulußheim auf Facebook

SPD Neulussheim WhatsApp Kanal

Termine

Alle Termine öffnen.

15.06.2024, 09:30 Uhr Landesvorstand

21.06.2024, 17:00 Uhr ASG Landesvorstand

26.06.2024, 10:30 Uhr 60plus Landesvorstand

Alle Termine