Aus dem Gemeinderat

Veröffentlicht am 13.12.2021 in Gemeinderatsfraktion

Das zweite Jahr in der Pandemie neigt sich dem Ende zu. Ein Jahr das im Lockdown  begann und nun erneut mit großen Einschränkungen, Verzichte und schmerzhaften Verlusten enden wird. Waren wir im Frühjahr noch voller Zuversicht, dass mit den neuen Impfstoffen alles besser wird und allmählich wieder Normalität in unseren Alltag tritt. Doch wir waren zu optimistisch und wollten die Warnungen, die bereits im Sommer zu hören waren, nicht wahr haben. Eine neue Virus-Variante, Leichtsinn, Impfgegner, die bewusst mit Falschmeldungen viele Menschen verunsichern, und letztendlich schlecht organisierte Impfkampagnen führten genau dahin, wo wir heute stehen.

Wo Unsicherheit und Angst sich ausbreiten, ist der Wunsch nach Zuversicht und klaren Verhaltensregeln groß. Das hat die neue Bundesregierung mit Olaf Scholz als Bundekanzler und dem neuen Bundegesundheitsminister Karl Lauterbach erkannt und den ständigen Krisenstab im Kanzleramt um eine Expertengruppe unterschiedlicher Fachbereiche ergänzt, die die aktuelle Lage täglich beurteilen und die erlassenen Sicherheitsmaßnahmen auf ihre Effizienz prüfen.

Wir alle sind gefordert

Die Pandemie erfolgreich bekämpfen heißt aber auch, dass wir alle, jede Bürgerin, jeder Bürger, gefordert sind unseren Beitrag dazu zu leisten: Abstand halten, Maske tragen, Hände waschen und sich impfen lassen. Unsre Demokratie lebt auch davon, dass wir füreinander Verantwortung tragen.

Blicken wir auf das zu Ende gehende Jahr zurück, so können wir in Neulußheim feststellen, dass es trotz ständigem Krisenmanagement keinen Stillstand in unserer Gemeinde gab. Zu verdanken haben wir das den Neulußheimerinnen und Neulußheimer, die mit Disziplin, Verzicht, Kreativität und der Bereitschaft zu helfen schwierige Situationen gemeistert bzw. überbrückt haben. Auch unsere Gemeindeverwaltung war mit der Umsetzung der ständig neuen Vorgaben unserer Landesregierung enorm gefordert. Für alle, die unsere Gemeinde am Leben hielten: ein dickes Lob und unser aller Dank!

Kein Stillstand im Gemeinderat

Auch im Gemeinderat gab es keinen Stillstand. Auf dem Programm standen der Bau der neuen Fahrzeughalle für unsere Feuerwehr, der nun begonnen wurde, der Ausbau von Räumlichkeiten in der Ortsmitte für eine Arztpraxis, die seit wenigen Tagen in ihrem neuen Domizil ist, die Sanierung der Carl-Benz-Straße, die zwischenzeitlich abgeschlossen ist sowie die Erschließung des Neubaugebietes Zeppelinstraße-West, die Anfang des Jahres noch auf der Kippe stand und nun in der Umsetzung ist.

Nicht im Zeitrahmen liegt der Neubau unsere Kultur- und Sporthalle bei der Hardthalle. Hier machte uns Corona einen Strich durch die Rechnung: Bauteile für die Fenster konnten über Monate hinweg nicht geliefert werden.

Auf Antrag der SPD-Fraktion wurden im Laufe des Jahres Sonnenschutzsegel in den Spielplätzen im Schickardpark und am Alten Bahnhof aufgestellt und die Gemeinde trat dem Verein „Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V.“ bei, eine wichtige Ergänzung des Bildungsangebotes unserer Gemeindebücherei.

Auch wurde über die zukünftige Nutzung des alten Schulhauses Bau A in der Ortsmitte entschieden.  So soll die Gemeindebücherei wieder zurück ins Erdgeschoss des denkmalgeschützten Gebäudes, das Museum für Ortsgeschichte zieht vom Alten Bahnhof um in das Schulhaus und der Kinder- und Jugendtreff Point findet ebenfalls neue Räume in diesem Gebäude.

Im Januar wird der Haushalt 2022 mit zahlreichen Zukunftsinvestitionen beraten. So wie es aussieht, werden wir allen Befürchtungen zum Trotz auch im kommenden Jahr einen nahezu ausgeglichenen Haushalt haben. In der jetzigen Phase der Pandemie sicherlich ein kleiner Lichtblick, der uns mit Zuversicht ins neue Jahr blicken lässt.

In diesem Sinne wünschen wir - Ihre SPD- Gemeinderäte Renate Hettwer, Winfried Vaudlet und Hanspeter Rausch - Ihnen besinnliche Feiertage, einen guten Jahreswechsel und ein neues Jahr voller Zuversicht, Gesundheit und der Chance auf Normalität und vieler menschlicher Begegnungen.

Neza Yildirim - Unsere Bundestagskandidatin

Neza Yildirim

Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen

Daniel Born - Ihr Landtagsabgeordneter

SPD Neulußheim auf Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

04.02.2022 - 04.02.2022 Präsidium

02.03.2022 - 02.03.2022 Politischer Aschermittwoch

02.03.2022 - 02.03.2022 Präsidium

Alle Termine