SPD-Fraktion - Aus dem Gemeinderat

Veröffentlicht am 30.03.2020 in Fraktion

Das Virus CoVit19 hat sich inzwischen weltweit ausgebreitet und betrifft jeden von uns. Es ist eine beängstigende Situation und keiner weiß, wie lange diese Krise gehen wird, wie heftig sie uns und jeden einzelnen von uns trifft und wie es danach aussehen wird.

Trotz all der Unsicherheiten und Ängste gibt es aber auch viele positive Aspekte, die nicht übersehen werden dürfen und die Zuversicht in dieser Ausnahmesituation geben. Sei es eine schnell handelnde Regierung, ein hervorragendes Gesundheitswesen oder die Finanzreserven, die wir alle in den vergangenen Jahren erwirtschaftet haben. Auch jeder von uns kann seinen Beitrag zum Bewältigen der Krise leisten. An erster Stelle steht dabei rücksichtsvolles Verhalten und die Bereitschaft Schwachen zu helfen. Aber auch Kreativität ist nun gefragt, um neue Wege zu gehen. Beispiele finden wir auch in unserer Gemeinde: seien es Einkaufshilfen für gefährdete Mitmenschen, das Serviceangebot unserer Gewerbebetriebe oder der sonntägliche Gottesdienst unserer evangelischen Kirche per Livestream.

Ein besonderes Lob gilt in diesem Zusammenhang unserem Bürgermeister Gunther Hoffmann für sein schnelles und konsequentes Handeln und unserer Gemeindeverwaltung, die all die neuen Vorgaben und Verbote koordinieren, umsetzen und auch überwachen muss. Die damit verbundenen neuen Herausforderungen müssen parallel zum alltäglichen Verwaltungsgeschäft erledigt werden, ohne dass zusätzliche Arbeitskräfte zur Verfügung stehen. Und auch der Gemeinderat ist in dieser Zeit gefordert und steht im ständigen Kontakt mit dem Bürgermeister, denn die aktuelle Situation erfordert mitunter schnelle, oft auch spontane Entscheidungen. So war es beispielsweise für uns kein Thema, als Bürgermeister Hoffmann vorschlug, für den April keine Gebühren für die Kinderbetreuung zu erheben, dem ohne Wenn und Aber zuzustimmen. Gerade junge Familien sind durch die Schließung der Kindertagesstätten und Schulen extrem gefordert und müssen mit finanziellen Einbußen rechnen.

Die kommenden Wochen werden uns alle außerordentlich fordern. Um diese Phase positiv zu gestalten bitten wir Sie um Ihre Unterstützung und Engagement in unserer Gemeinde.

Ihre SPD-Gemeinderäte Renate Hettwer, Winfried Vaudlet und Hanspeter Rausch

 

Neza Yildirim

Neza Yildirim

Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen

Daniel Born - Ihr Landtagsabgeordneter

SPD Neulußheim auf Facebook